Globalisierung und Nachhaltigkeit: Jahrgangsstufen-übergreifende Projektstunde im Englischunterricht PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Im Rahmen des Englisch-Unterrichts in der Einführungsphase untersuchten Schülerinnen und Schüler die Auswirkungen des menschlichen Lebensstils in den Bereichen Nahrung, Kleidung, Reisen und Elektronik auf die Klimakrise. In einer Projektarbeitsphase entwickelten sie kleine, themenspezifische Workshop-Einheiten, in denen sie jüngeren Schülerinnen und Schülern ihre Arbeitsergebnisse näherbringen konnten.


Am Projekttag besuchten dann Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 die EF-Schülerinnen und Schüler im Englisch-Unterricht, um an den geplanten Workshops teilzunehmen. Hier konnten sie beispielsweise zwischen einem nicht-veganen und einem veganen Schokoladen-Kuchen auswählen und gleichzeitig etwas über die Ei- und Milchproduktion und die damit verbundenen negativen Auswirkungen für die Erderwärmung lernen. Als Alternativen konnten dann verschiedene Pflanzenmilchsorten getestet, mit Vollmilch verglichen und bewertet werden. In anderen Workshops konnte der Weg des eigenen, alten und kaputten Smartphones hin zu einer afrikanischen Mülldeponie verfolgt werden, um hier die negativen Konsequenzen unserer Wegwerfgesellschaft auf Natur und Umwelt zu erfahren. Thementische zur fair und nicht-fair-produzierter Kleidung erweiterten das Angebot ebenso, wie von den EF-Schülerinnen und Schülern selbst produzierte Informationsfilme, z.B. zu Plastik-Müll in den Weltmeeren.

Der Workshop wurde auf Englisch durchgeführt und bot somit sowohl älteren als auch jüngeren Schülerinnen und Schülern einen authentischen Sprechanlass und eine gute Möglichkeit ihre kommunikativen Fähigkeiten in der Fremdsprache Englisch weiter zu festigen.



Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Juli 2019 um 07:37 Uhr