Kooperationspartner

Seit mittlerweile vielen Jahren arbeitet unsere Schule mit der Bundesagentur für Arbeit zusammen. Unsere Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Smolka – Koerdt. Sie führt individuelle Gespräche mit Schülerinnen und Schülern der Stufe Q1 und stellt die Möglichkeiten nach dem Abitur in dem Vortrag „Wege nach dem Abitur“ vor. Darüber hinaus steht sie alle Schülerinnen und Schülern für Fragen rund um die Berufswahlorientierung zur Verfügung.
Des Weiteren findet das Seminar „Superhirn“ in den Räumlichkeiten der Bundesagentur, im Berufsinformationszentrum (BIZ) statt.Arbeitsagentur Bochum

 

Mit dem Berufswahlpass für Bochum und Herne e.V. besteht nun ebenfalls seit vielen Jahre eine enge und gute Kooperation. Der Berufswahlpass stellt das Portofolio – Instrument für unsere Schülerinnen und Schüler, veranstaltet Schüler-und Elternabende zum Thema Studien- und Berufswahlorientierung, bietet das Programm backstage an und ist der Träger für Seminare wie „Superhirn“ und „moviestar“.

Berufswahlpass Bochum

 

Die Akademie des Handwerks Ruhr führt die Potentialanalyse sowie die Auswertungsgespräche an unserer Schule durch.

Akademie des Handwerks Ruhr

 

  Seit dem Schuljahr 2015/16 wird die Lessing – Schule durch die Talentscouts der Ruhr-Universität Bochum unterstützt.

Talentscouting der Ruhr-Universität Bochum

 

Die Lessing – Schule ist Mitglied im Kooperationsnetz Schule – Wirtschaft (KSW). KSW-mittleres-Ruhrgebiet ist eine Private-Public-Partnership-Initiative, deren Träger die Bezirksregierung in Arnsberg, die Städte Bochum, Herne, Witten und Hattingen, sowie die IHK im mittleren Ruhrgebiet . Unterstützt wird KSW ferner durch den Arbeitgeberverband Metall mittleres Ruhrgebiet und die Kreishandwerkerschaften Ruhr und Herne. Das Modellprojekt fördert die systematische, dauerhafte und flächendeckende Vernetzung zwischen Schulen und Unternehmen.

KSW Mittleres Ruhrgebiet

 

Seit fünf Jahren wird die Lessing – Schule durch das Team der Bochumer Akademie unterstützt. Jeweils vier Trainer leiten die Workshops in denen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 praktische Erfahrungen in Gesprächs- und Bewerbungssituationen machen.

Bochumer Akademie

 

Das Katholische Klinikum Bochum gehört mit 1400 Betten zu den größten Kran­ken­haus-Unternehmen im Ruhrgebiet. Im St. Josef-Hospital, St. Elisabeth-Hospital, St. Maria-Hilf-Krankenhaus (jeweils Bochum), dem Marien-Hospital(Bochum-Watten­scheid) und der Klinik Blankenstein (Hattingen)  werden jährlich rd. 50.000 Patienten stationär und weitere 157.500 Menschen ambulant versorgt. Der Ein­zugs­be­reich geht weit über das Ruhrgebiet und NRW hinaus. Das St. Josef-Hospital sowie die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und die Neonatologie im St. Elisabeth-Hospital sind Teil des Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum. Beschäftigt werden mehr als 4100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Ärzte, Pflegekräfte, Laboranten, Physiotherapeuten, Köche und Spezialisten der Informationstechnologie (IT). Damit ist das KKB einer der größten Bochumer Arbeitgeber und bildet darüber hinaus neben den Medizin-Studenten im Jahresdurchschnitt rund 400 junge Menschen im nicht-ärztlichen Bereich aus.

Klinikum Bochum