Physik-Olympiade PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail

Bildergebnis für ipho

Bei der internationalen PhysikOlympiade - kurz IPhO - messen Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt bei physikalischen Aufgaben ihre Leistungen miteinander. Jedes teilnehmende Land entsendet ein Team aus bis zu fünf Schülerinnen und Schülern, die einzeln antreten. Der eigentliche Wettbewerb, der immer im Juli in einem der Teilnehmerländer stattfindet, besteht aus einer experimentellen und einer theoretischen Klausur, die jeweils fünf Stunden dauern. Daneben gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm und natürlich viele Möglichkeiten zu einem Austausch mit Jugendlichen weltweit.
Der Wettbewerb hat zum Ziel, die Fähigkeiten besonders interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler im Fach Physik zu fördern und ihnen schon früh internationale wissenschaftliche Kontakte zu eröffnen. Die 1. Runde im Auswahlwettbewerb zur IPhO 2018 ist am 01. April 2017 gestartet. Hinweise zum Ablauf der 1. Runde und dem Online-Anmeldeverfahren für den IPhO-Auswahlwettbewerb sind unter Anmeldung zusammengefasst.


 

Spaß an Physik?

Dann solltest Du überlegen, mal an der IPhO (Internationale PhysikOlympiade) teilzunehmen! Genau das habe ich ein Jahr vor meinem Abitur ebenfalls gemacht - und kann sagen, dass die Erfahrungen, die ich im Rahmen des IPhO Programmes gesammelt habe, nicht unerheblich mit „Schuld“ an meiner Entscheidung, Physik zu studieren, waren. Die Aufgaben sind wirklich knifflig und steigern sich von Runde zu Runde (selbst jetzt, nach fast vier Semestern Physikstudium, könnte ich noch nicht alle Aufgaben lösen), aber das ist ja auch nur halb so wild, denn, wie sagt man so schön: Der Weg ist das Ziel. Das Knobeln an den Aufgaben macht nicht nur Spaß, sondern regt auch immer zum weiteren Nachforschen und Ausbauen der (mathematischen) Kreativität an! Nimmt man an der ersten Runde teil, so wird man (egal ob weiter in Runde 2 oder nicht) zu einem Vorbereitungsseminar des Orpheus e.V. (Organisationsgruppe Physik für europäische Schüler und Studenten – ich bin selber Mitglied, vielleicht sieht man sich…) eingeladen – 4 Tage voller Physik und einem spannenden Rahmenprogramm, immer irgendwo in Deutschland. Und eben auch eine tolle Möglichkeit, sich von vielen Gleichgesinnten von einem Physikstudium überzeugen zu lassen. Also, wenn du Spaß am Knobeln hast – auf geht´s!

Rebecca Müller, Abiturjahrgang 2015


Falls ihr an einer Teilnahme interessiert seid, so wendet Euch an

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 26. Juni 2017 um 18:21 Uhr